Leserbrief: Freude an Büchern eröffnet neue Perspektiven

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Leserbrief

Ein Buch kann viele Geschichten erzählen, aber am schönsten sind die aus dem wahren Leben. In der St.Galler Tagblatt Ausgabe vom 2. Oktober fand ich eine Geschichte, die mich besonders beeindruckte; über einen Bücherladen, der nicht nur den geistigen Horizont erweitert, sondern auch gesellschaftlich neue Perspektiven öffnet.

Im winwin Secondhand-Buchladen in Gossau bedient Edla Stuker mit ihrem Team seit fünf Jahren lesebegeisterte Bücherwürmer. Schon beim Betreten des Ladens fällt auf, dass der winwin Buchladen nicht irgendein Buchladen ist. Man spürt förmlich, dass man hier Teil einer besonderen Geschichte ist. Die warme Atmosphäre, der Geruch von alten Büchern und die zuvorkommenden Mitarbeitenden laden herzlich ein, in den zahlreichen Bücherregalen zu stöbern und die zum Teil uralten, handbemalten Bücher zu durchforsten. Der winwin Buchladen ist ein Projekt der Stiftung Tosam an, bei dem es um die Wiedereingliederung von Menschen aus dem IV- oder RAV-Sektor in den Arbeitsmarkt geht. Diesen Mitarbeitenden eröffnen sich durch die Arbeit im Buchladen neue Perspektiven. Ganz wichtig erachte ich, dass es sich hierbei nicht um ein fingiertes Projekt handelt, sondern ein echtes, marktwirtschaftlich orientiertes Projekt, das auch schwarze Zahlen schreiben soll. Dies motiviert und der Kontakt mit anderen Mitmenschen vermittelt den Mitarbeitenden das Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles auf die Beine gestellt zu haben. Das stärkt und verleiht Selbstvertrauen. Ich gratuliere zu dieser vorbildlichen und zukunftsweisenden Idee und freue mich auf meinen nächsten Besuch im Gossauer winwin Buchladen.

Stefan Grob, Stadtparlamentarier CVP, St.Gallen

2 Gedanken zu „Leserbrief: Freude an Büchern eröffnet neue Perspektiven

  1. Grüäzi Herr Grob

    vielen Dank für Ihren positiven Leserbrief über den BuchWinWin. ich arbeite seit 4Jahren im Laden und bin ebenfalls total begeistert und kann das von Ihnen genannte nur bestätigen. Die Arbeit dort macht wirklich sehr viel Spass und Freude.
    Ich freue mich auf Ihren nächsten Besuch!

    Liebe Grüsse
    Stephanie Giese
    Mitarbeiterin BuchWinWin

    1. Liebe Stephanie Giese – merci für den Kommentar. Ich bin erst jetzt dazu gekommen, ihn offiziell für die Website zu „genehmigen“. Entschuldigen Sie bitte. Ja, es ist wirklich ein lässiges Projekt und ich wünsche Ihrem ganzen Team viel Befriedigung dabei. Was gibt es schöneres, als an einem Ort zu arbeiten, der voller Bücher und Geschichten steckt und wo die Menschen sich treffen? Alles Gute und ja, bis zum nächsten Mal! Stefan Grob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.